Aktuelles

Im Sommer endet beim TVB die Ära Münch

Durch ihren, wenn auch mühevollen Sieg gegen Gröbenzell haben sich die Zweitliga-Handballerinnen des TV Beyeröhde für den morgigen Samstag ein echtes Spitzenspiel beschert. Als Tabellenvierter treten sie dann um 19 Uhr beim Fünften FSG Mainz 05 / Bodenheim an.

Bei aller Freude über den bisher überwiegend positiven Saisonverlauf sorgt allerdings aktuell eine Personalie für Traurigkeit bei den Langerfelderinnen. Mit Mandy Reinarz verlässt die dienstälteste Spielerinin nach 15 Jahren die Handballgirls. Die 26-Jährige, geborene Münch, die seit einem Jahr mit Ex-BHC-Linksaußen Jens Reinarz verheiratet ist, wechselt im Sommer zum Drittligisten HSV Solingen Gräfrath. Dort spielt sie wieder mit ihrer Zwillingsschwester Sandra Münch zusammen.

Weiterlesen ...

TVB auswärts beim Tabellennachbarn

Zum letzten Spiel einer überaus erfolgreichen Hinserie reisen die Beyeröhder Handballgirls am kommenden Samstag zur FSG Mainz 05/Budenheim. Die „Dynamites“, so der Spitzname der FSG belegen unmittelbar hinter dem TVB den 5.Tabellenplatz und könnten mit einem Sieg am Team von Coach Martin Schwarzwald vorbeiziehen.

Weiterlesen ...

Mandy Reinarz verlässt die Handballgirls

Nach über 15 Jahren wird Mandy Reinarz, geb. Münch, die Beyeröhder Handballgirls zum Saisonende verlassen. Reinarz, die mit ihrer Zwillingsschwester Sandra mehr als ein Jahrzehnt Handball bei den Langerfeldern prägte, möchte nach dem jahrelang betriebenen intensiven Aufwand zukünftig kürzer treten.

Weiterlesen ...

Mit Elan und Adams zum Pflichtsieg

Mit einem schmeichelhaften 33:30 (15:11)-Arbeitssieg gegen die HCD Gröbenzell blieben die Handballerinnen des TV Beyeröhde auch im zweiten Spiel des Jahres erfolgreich. Durch die gleichzeitige Niederlage von Konkurrent Mainz in Rosengarten kletterte die Mannschaft von Martin Schwarzwald auf den vierten Platz, nur noch einen Punkt vom Tabellenzweiten Kurpfalz Bären (23:33 in Bremen) entfernt.

Weiterlesen ...

TVB in der Favoritenrolle

Zum letzten Heimspiel der Hinrunde ist am kommenden Samstag Liganeuling HCD Gröbenzell zu Gast bei den Beyeröhder Handballgirls. Der Aufsteiger aus der 3.Liga-Süd ist in der Nähe von München beheimatet und belegt momentan als Schlusslicht den 15.Platz in der 2.Bundesliga.

Weiterlesen ...

Beyeröhde kämpft sich durch

Mit einem 31:26 gegen Hannover gelingt dem ersatzgeschwächten Zweiligisten ein guter Start ins neue Handball-Jahr. 

Der TV Beyeröhde legt zum Jahresstart gleich gut los. Mit dem 31:26 (14:13)-Sieg über die HSG Hannover-Badenstedt gelang der Mannschaft von Trainer Martin Schwarzwald die Revanche für die Turnierniederlage Ende August.

Weiterlesen ...

Beyeröhde zu Hause in der Favoritenrolle

Lange Pause haben die Handballerinnen des TV Beyeröhde nach der erstmals etwas deftigeren 24:37-Niederlage beim Ligaprimus der Handball-Luchse Buchholz-Rosengarten nicht. Denn schon am Samstag (18.45 Uhr) müssen die Handballgirls um die nächsten Punkte kämpfen.

Weiterlesen ...

"Junge Wilde" in der Buschenburg

Zum ersten Spiel des Jahres 2018 empfängt das Bundesliga-Team des TV Beyeröhde am kommenden Samstag die HSG Hannover-Badenstedt. Der Vorjahres-Aufsteiger aus der niedersächsischen Landeshauptstadt belegt aktuell Rang 10 der Zweitliga-Tabelle.

Weiterlesen ...

Michaela Janouskova verlässt den TVB

Mit einer klaren 24:37 (13:18)-Niederlage bei Buchholz 08-Rosengarten schlossen die Handballerinnen des TV Beyeröhde das Jahr 2017 ab und verbrachten den Jahreswechsel auf dem vierten Platz der 2. Frauen-Handball-Bundesliga.

Weiterlesen ...

TV Beyeröhde unterliegt deutlich beim Spitzenreiter

Mit einer 24:37 (13:18)-Niederlage bei HL Buchholz 08-Rosengarten haben die Handballerinnen des TV Beyeröhde das Jahr mit einer deutlichen Niederlage abgeschlossen. Beim Spitzenreiter aus dem Süden Hamburgs konnten die Wuppertalerinnen am Samstagabend lediglich bis zu 26.Minute (13:14) mithalten. „Danach haben die uns stückweit auch unsere Grenzen aufgezeigt“, sprach Abteilungsleiter Stefan Müller von einem verdienten Sieg des Tabellenführers. 

Nach einem 0:10-Lauf ging es nach 14:24 (41.) für die Handballgirls lediglich noch darum, die Niederlage in Grenzen zu halten. Mit vier Toren war Michelle Stefes beste Feldtorschützin. Natalie Adeberg traf mit insgesamt sechs (drei davon 7-Meter) Treffern als erfolgreichste Werferin im Team von Martin Schwarzwald.

Für den TVB geht es nun am kommenden Samstag gegen die HSG Hannover-Badenstedt darum, sich in der Spitzengruppe der 2.Bundesliga zu etablieren. Anwurf der Partie in der Buschenburg ist wie gehabt um 18:45 Uhr.