Beim überraschenden 26:25 (11:11) gegen die „Werkselfen“ feiert der TVB Wuppertal nicht nur in sportlicher Hinsicht eine durchweg gelungene Saisoneröffnung. Viele Handballfans wollten den „neuen“ TVB-Wuppertal am gestrigen Mittwoch gegen das Erstliga-Team des TSV Bayer 04 Leverkusen sehen, und schnell war die Corona-bedingt reduzierte Zuschauerkapazität ausgereizt. Tolle Stimmung bereits bei der Vorstellung des aktuellen Kaders und die gute Laune sollte während der 2 x 30 Minuten anhalten, denn die Partie war keineswegs einseitig. 

Die hoch favorisierten Elfen taten sich überaus schwer und produzierten im Spielverlauf immer wieder technische Fehler, die die Handballgirls dankend annahmen und so während der gesamten Partie in Schlagweite bleiben konnten. Doch auch das Team von Dominik Schlechter war alles andere als fehlerfrei und zeigte die spielerisch wohl schlechteste Leistung der bisherigen Vorbereitung. Dass es am Ende zu einem knappen Sieg für den TVB reichte, zeigt dass die Elfen von Trainer Martin Schwarzwald weit hinter ihren Möglichkeiten zurückblieben. Der Ex-Coach der Handballgirls resümierte dann auch folgerichtig: „Selbst wenn beide Mannschaften keinen guten Tag haben, muss mein Team dennoch deutlich gewinnen.“

Spannend war die durchaus umkämpfte Partie allemal, und in Sachen Einsatz konnten die Zuschauer den TVB der abgelaufenen Rückrunde erleben. Auch Leverkusen spielte mit großem Engagement und so gab es auf beiden Seiten auch die eine oder andere Zeitstrafe zu verzeichnen. Am Ende setzten sich die Handballgirls glücklich mit 26:25 durch und konnten sich dabei vor allem auf Dana Centini verlassen. Die Beyeröhder Torfrau zeigte sich von ihrer besten Seite und machte eine ganze Reihe bester Torchancen der Gäste zunichte. Im Angriff drehte Neuzugang Lea Flohr nach anfänglicher Ladehemmung so richtig auf und zeigte nicht nur aufgrund ihrer acht Treffer ihr großes Potenzial. 

Einziger Wehrmutstropen an diesem Abend war sicherlich das Ausscheiden von Katja Grewe. Nur wenige Minuten nach der Halbzeitpause verdrehte sich die TVB-Torhüterin das Knie - eine genaue Diagnose der Verletzung steht hier noch aus.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok