Mit einem 30:20 (17:10) Sieg im Testspiel beim ambitionierten Drittligisten 1. FC Köln stellte der TV Beyeröhde erneut seine gute Frühform unter Beweis.

Und das, obwohl mit Dana Centini, Laura Sosnierz, Marieke Köhler und Annalena Pelz vier Spielerinnen angeschlagen oder verletzt zusehen mussten. "Mich freut, dass Anna-Lena Tomlik sich derzeit in so guter Form präsentiert", meinte Trainerin Meike Neitsch zu den sechs Treffern der diesmal erfolgreichsten Schützin. Aber auch Sandra und Mandy Münch und Neuzuzgang Milena Fabisch (je fünf) geizten nicht mit Toren, obwohl Meike Neitsch nachher kritisch anmerkte, dass es 23 Fehlwürfe und 17 technische Fehler gegeben habe.
"Aber dafür sind wir ja noch in der Vorbereitung, da muss noch einiges verbessert werden." Uneingeschränktes Lob erhielt wieder einmal die neue Torhüterin Jennifer Weste (vormals Borussia Dortmund), die in der guten Abwehr ein sicherer, aufmerksam mitspielender Rückhalt war.

Friedemann Bräuer (Westdeutsche Zeitung)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok