Zum Start der Rückrunde müssen die Handballerinnen des TVB Wuppertal am morgigen Samstag bei Borussia Dortmund II antreten. Der Bundesliga-Nachwuchs aus der Ruhr-Metropole hat bislang lediglich zwei Punkte abgegeben und belegt derzeit den dritten Platz in der Regionalliga West.

Mit 30:24 konnten die Handballgirls am vergangenen Samstag das Abstiegsduell gegen den SV Germania Fritzlar deutlich für sich entscheiden und zeigten dabei, wie schon so oft zuvor tolle Moral und vollen Einsatz. Entsprechend groß war die Freude nach dem Spiel, hatte sich das Team von Niki Münch doch auch endlich mal für eine gute Leistung belohnt.

Zu ungewohnter Zeit, nämlich am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr hat der TVB Wuppertal die nächsten Gelegenheit den ersten Heimsieg der Saison einzufahren. Zu Gast ist dann Tabellennachbar Germania Fritzlar. Die Nordhessinnen liegen mit drei Pluspunkten auf Rang 9, direkt vor den Handballgirls und mit einem Sieg könnte man mit Fritzlar die Plätze tauschen.

„Gut gespielt, aber keine Punkte“ – so oder so ähnlich lauteten die Schlagzeilen der letzten Wochen zu den Spielergebnissen der Handballgirls. Und tatsächlich hat sich das junge Team des TVB Wuppertal kontinuierlich gesteigert und sich gegen die besten fünf Teams der Liga mitunter als gleichwertig präsentiert.

Zum zweiten Mal in Folge treten die Handballerinnen des TVB Wuppertal am kommenden Samstag gegen ein Bundesliga-Nachwuchsteam an. Nach der knappen Heimniederlage gegen Borussia Dortmund geht es diesmal auswärts gegen die Juniorinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen.

Auch für die zweite Runde des DHB-Pokals hat es die Losfee mit den Handballgirls gut gemeint. Nach der vergleichsweise einfachen Erstrunden-Aufgabe gegen Oberligist Witzhelden (Endergebnis 25:18) freut man sich nun auf alte Bekannte aus dem Rheinland. Zu Gast in der Buschenburg ist am kommenden Samstag Erstligist und Altmeister TSV Bayer 04 Leverkusen!

Vor dem zweiten Heimspiel gegen den 1.FC Köln müssen die Handballgirls einen herben personellen Rückschlag hinnehmen. Rückraumspielerin Sandra Münch hat sich beim Training am Dienstag das Knie verdreht und droht längerfristig auszufallen.

Zum „Duell“ zweier ehemaligen Zweitligisten kommt es am Samstag um 18:00 Uhr in der Vogteihalle in Kerken - die Handballgirls des TVB Wuppertal gastieren beim TV Aldekerk.

Die Gastgeberinnen, für die das „Abenteuer 2.Bundesliga“ bereits nach einer Spielzeit beendet war, sind mit zwei knappen Siegen gegen Aufsteiger TD Lank und Recklinghausen in die Saison gestartet.

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfängt der TVB Wuppertal am kommenden Samstag die SG 09 Kirchhof in der Langerfelder Buschenburg. Es ist das Aufeinandertreffen zweier Traditions-Teams, die sich aus vielen Zweitliga-Partien kennen, wobei die Gäste aus dem hessischen Melsungen bereits ein Jahr vor den Handballgirls den Gang in die 3.Liga antreten mussten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok