Das hatte man sich beim TVB ganz anders vorgestellt – nach den ansprechenden Leistungen gegen Wülfrath und Kirchhof wollten die Handballgirls auch beim TV Aldekerk mithalten und das Spiel so lange wie möglich offen gestalten. Doch es kam ganz anders…

Von Beginn an gab der Mitabsteiger vom Niederrhein den Ton an und ließ dem TVB nicht den Hauch einer Chance. Der TVA spielte wie aus einem Guss – auf der anderen Seite gelang den Wuppertalerinnen überhaupt nichts. Lediglich bis zur 6.Spielminute konnte das Team von Trainerin Niki Münch mithalten. Steffi Bergmann erzielte noch den Anschlusstreffer zum 3:4 - es sollte das letzte Mal gewesen sein, dass die Wuppertalerinnen in Schlagweite kommen konnten. Fortan dominierte Aldekerk das Geschehen und zog gegen völlig paralysierte Beyeröhderinnen Tor um Tor davon. Nach 20 Minuten stand es bereits 13:4 für die Hausherrinnen, die nicht nachließen und bis zum Halbzeitpfiff auf 19:6 erhöhen konnten.

Auch in der zweiten Spielhälfte war für die Handballgirls kaum Besserung in Sicht. Hatte in den vorherigen Spielen die Abwehr noch bestens funktioniert, so bekam man nun gegen die schnellen TVA-Angreiferinnen überhaupt keinen Zugriff. Gegen die löchrige Beyeröhder Defensive fand Aldekerk allzu leicht immer die Lücken, sodass der Rückstand stetig anwuchs. Die TVB-Offensive ihrerseits fand nur selten Lösungen gegen die Gastgeberinnen, sodass am Ende der TV Aldekerk mit 41:17 vollkommen verdient den dritten Sieg in Folge feiern konnte.

„Wir konnten heute so gut wie nichts von dem umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten.“ kommentierte eine enttäuschte Niki Münch das Ergebnis. “Wir müssen das Spiel jetzt so schnell wie möglich abhaken und uns konzentriert auf das nächste Spiel vorbereiten.“ Das wird auch dringend notwendig sein, denn mit dem 1.FC Köln erwarten die Handballgirls dann am Samstag ein ebenfalls verlustpunktfreies Team in der Buschenburg. 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok